Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


9k6

Funkrufsender als SDR - SDRPager

Überblick

Die Amateurfunkgruppe an der RWTH Aachen hat einen SDR Sender für Funkrufsignale nach dem Protokoll POCSAG entwickelt. Dieser benötigt nur einen Raspberry Pi oder einen x86 Rechner. Dieser erzeugt über die Soundkarte das Signal, welches auf einen 9k6 fähigen Sender gegeben werden kann.

Erfolgreich getestete Sender

  • GM 1200
  • T7F
  • FT7800
  • MC Mirco (Typ MAU14EVA5 und MAU14EZA)
Hinweis zum MC Micro (Typ MAU14EVA5 und MAU14EZA)

Die FSK-Sende-Modifikation nach DG1YFE ist anzuwenden und zu überprüfen, indem mit einem Rechtecksignal moduliert wird und dieses mit Messempfänger (oder über den 9k6-Ausgang eines FSK-fähigen RX) aufnimmt und am Oszi nach Plan auf beste Rechteckform einstellt. Da man direkt an der Bandgrenze sendet ist die genaue Frequenzeinstellung des Gerätes nötig. Danke an Jens DL8SDL.

Definitiv NICHT funktionierende Sender

  • Baofeng Handfunkgeräte (Hub wird nicht erreicht)

Empfohlene Software

Als Software sollte UniPager benutzt werden. Ein häufiger Stolperstein ist das Verwenden der Audio-Invert-Funktion. Für den GM1200 muss diese aktiviert sein, zum Betrieb mit dem FT-7800 nicht.

Konfiguration

Für ein GM1200 müssen die Einstellungen für Audio-Pegel und -Polarität wie folgt sein. Dies setzt 100% im ALSA-Mixer vorraus.

Den Alsamixer stellt man z.B. auf der Konsole ein mit:

alsamixer

Mit Pfeiltasten auf 100 % stellen

Mit F10 verlassen und Einstellungen speichern mit

sudo alsactl store

Anschluss an Raspberry Pi

Das Funkgerät wird einfach mit einem 22 µF Kondensator in der Signalleitung an die auf dem Raspberry Pi vorhandene Soundkarte angeschlossen. Die PTT Leitung des Funkgerätes erwartet einen Kurzschluss nach Masse, um auf Sendung zu gehen. Diese Signal von von den Raspberry Pi GPIO-Anschlüssen abgegriffen werden. Da der Raspberry Pi aber nur maximal 3,3 V an seinen GPIOs verträgt, muss ein NPN Transistor (z.B. BC547) als Open-Collector vorgeschaltet werden. Also GPIO → 470 Ohm Widerstand → Basis. Emitter kommt an Masse (kann direkt auf der GPIO-Leiste abgeriffen werden) und der Kolletor kommt an den PTT-Pin vom Funkgerät. Wichtig ist hier die GPIO Bezeichnung. Die entspricht der fett gedruckten Nummer, siehe auch unter GPIO Pinout Quelle: http://pi4j.com/images/j8header-2b-large.png

Einen Aufbau der Interface-Schaltung auf Lochraster ist beispielhaft hier zu sehen:

(Bild: Jürgen, DL8MA)

Anschlussbeispiel TRX (GM1200, FT7800)

Alternative Variante:

Beispiel für einen Aufbau in 19 Zoll

Beispiel für einen Aufbau "hingeworfen"

Performance des GM1200

Ausgangsspektrum GM1200 Wie man erkennen kann, sind unerwünschte Nebenaussendungen mit mindestens 65 dBc unterdrückt.

Tabelle 1: Technische Spezifikationen 19 Zoll Aufbau mit GM1200
Sendeart POCSAG 1200 Baud
Frequenz 439,9875 MHz
Gehäusebauform 19 Zoll 2 Höheneinheiten (2 HE)
Befestigung An Frontplatte (Gewicht ist akzeptabel)
Frontgriffe vorhanden Ja
Ausgangsleistung 13 Watt
Stromversorgung 12 V DC, Powerpole
Stromaufnahme Bei Sendung ca. 4 A
HF-Anschluss N-Norm Buchse
Netzwerkanschluss 100 MBit/s RJ45
Sensoren 3x Temperatur (Lufteinlass, Sender, Luftauslass)
Anzeige der Sensoren Weboberfläche
Kühlung Zwangskühlung durch Lüfter
Einbautes Embedded System Raspberry Pi 3 B
Einstellung der Betriebsparameter Weboberfläche
Verwendete Baseband Software Unipager
Fernwartung und Updates Ja
9k6.txt · Zuletzt geändert: 2018/06/25 11:58 von dh3wr